Angebote zu "Beginn" (110 Treffer)

Kategorien

Shops

Mikroökonomie, Wettbewerb und strategisches Ver...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mikroökonomie ist spannend und hilft dabei, im Beruf kluge Entscheidungen zu treffen!Das beweist Markus Thomas Münter in seinem Lehrbuch. Den Stoff illustriert er durch empirische Daten und Beispiele aus verschiedenen Branchen. Digitalisierung, globaler Wettbewerb und verhaltensökonomische Erkenntnisse kommen nicht zu kurz.Zu Beginn erläutert der Autor mikroökonomische Grundlagen. Darauf aufbauend skizziert er Kundenverhalten, Marktabgrenzung und Produktdifferenzierung sowie Netzwerkeffekte. Sein Augenmerk legt er dabei auf mehrseitige Märkte und digitale Plattformen. Kunden- und Managerverhalten analysiert er unter Einfluss von Risiko und der Behavioral Economics. Wettbewerb, disruptive Innovation und Digitalisierung zieht er als zentrale Treiber für Marktstruktur, Unternehmensgröße, Technologie und Produktionsentscheidungen heran. Kosten, Restrukturierung und Mergers & Acquisitions beschreibt er als zentrale Maßnahmen zur Schaffung von Wettbewerbsvorteilen. Vollständige Konkurrenz und Monopol stellt er als Rahmen der Wettbewerbspolitik dar. Durch innovative Preisstrategien und Preisdiskriminierung zeigt er Stoßrichtungen für Geschäftsmodelle von Unternehmen mit Marktmacht auf. Mit Hilfe der Spieltheorie und Experimenten erklärt er zudem strategische Entscheidungen. Last but not least analysiert er mit Hilfe von Cournot-, Bertrand- und Stackelberg-Modellen den strategischen Wettbewerb im Oligopol.Das Buch richtet sich an Studierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie angrenzender Bachelorstudiengänge.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Mikroökonomie, Wettbewerb und strategisches Ver...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mikroökonomie ist spannend und hilft dabei, im Beruf kluge Entscheidungen zu treffen!Das beweist Markus Thomas Münter in seinem Lehrbuch. Den Stoff illustriert er durch empirische Daten und Beispiele aus verschiedenen Branchen. Digitalisierung, globaler Wettbewerb und verhaltensökonomische Erkenntnisse kommen nicht zu kurz.Zu Beginn erläutert der Autor mikroökonomische Grundlagen. Darauf aufbauend skizziert er Kundenverhalten, Marktabgrenzung und Produktdifferenzierung sowie Netzwerkeffekte. Sein Augenmerk legt er dabei auf mehrseitige Märkte und digitale Plattformen. Kunden- und Managerverhalten analysiert er unter Einfluss von Risiko und der Behavioral Economics. Wettbewerb, disruptive Innovation und Digitalisierung zieht er als zentrale Treiber für Marktstruktur, Unternehmensgröße, Technologie und Produktionsentscheidungen heran. Kosten, Restrukturierung und Mergers & Acquisitions beschreibt er als zentrale Maßnahmen zur Schaffung von Wettbewerbsvorteilen. Vollständige Konkurrenz und Monopol stellt er als Rahmen der Wettbewerbspolitik dar. Durch innovative Preisstrategien und Preisdiskriminierung zeigt er Stoßrichtungen für Geschäftsmodelle von Unternehmen mit Marktmacht auf. Mit Hilfe der Spieltheorie und Experimenten erklärt er zudem strategische Entscheidungen. Last but not least analysiert er mit Hilfe von Cournot-, Bertrand- und Stackelberg-Modellen den strategischen Wettbewerb im Oligopol.Das Buch richtet sich an Studierende der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie angrenzender Bachelorstudiengänge.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Geschichte der Schweißtechnik
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch will in lebendiger Darstellung aufzeigen, wie die Schweißtechnik entstanden ist und welche Entwicklung und Anwendung sie bis heute genommen hat. Wie der Mensch schon früh Wege gefunden hat, Metalle miteinander zu verbinden. Wie er diese Methoden weiterentwickelt hat. Wie er neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse in neue Verfahren und ihre erfolgreiche Nutzung in allen metallverarbeitenden Branchen umgesetzt hat.Die Darstellung beginnt in Teil 1 des Buches bei einer nahezu 5000 Jahre zurückliegenden Kultur. Es schließt sich eine umfassende Schilderung der vielen Verfahren zum Schweißen, Schneiden und auch der verwandten Methoden an.Der Teil 2 widmet sich schwerpunktmäßig der Entwicklung und Nutzung des Werkstoffs Stahl und führt ein in die Anfänge der geschweißten Konstruktion bis hin zu den heutigen hochbeanspruchten Bauwerken und Produkten, die ohne die Schweißtechnik nicht machbar wären.Der Schwerpunkt liegt auf den Entwicklungen des 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts - sowohl aus dem Blickwinkel der Schweißverfahren wie auch ihrer Anwendung in den einzelnen Wirtschaftszweigen.Die Verfasser sind sich trotz der mühsamen Recherchen und des sorgfältigen Quellenstudiums bewusst, dass sie nicht alle Fakten aufspüren konnten. Auch für die Technikgeschichte gilt das Wort des großen Historikers Theodor Mommsen: "Jedes Zeitalter schreibt die Geschichte der Vergangenheit neu im Hinblick auf die Bedingungen, die in seiner Zeit vorherrschen."Und es sind dann nicht nur die Bedingungen der Zeit, sondern auch die ganz persönlichen Erfahrungen der Verfasser, die sie - bei allem Bemühen um "Objektivität" - zu einer persönlichen Gewichtung der vielen Ereignisse führen.Dieses Buch soll sehr anschaulich und einprägsam die Entwicklung einer anspruchsvollen Technik wiedergeben. Deshalb wurde großer Wert auf eine Vielzahl von Bilddokumenten gelegt, die für sich allein schon die spannende Geschichte der Schweißtechnik erzählen können.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Geraer Adressbuch - Einwohnerbuch der STADT GER...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck, Taschenbuch, 732 Seiten. Enthalten sind auch die Einwohner der damalingen Vororten Ernsee, Frankenthal, Leumnitz, Lusan, Milbitz, Pforten, Rubitz, Scheubengrobsdorf, Thieschitz, Tinz, Untermhaus, Windischenbernsdorf und Zwötzen. Der Erscheinungstag war der 1. Mai 1947. Damals kostete das Buch 15 Reichsmark und bei Vorauszahlung 12,50 Reichsmarkt. Erst am 24. Juli 1948 wurde die Reichsmark im Verhältnis 10:1 durch die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank in der sowjetischen Besatzungszone abgelöst.Der damalinge Oberbürgermeister Dr. Bloch schreib das Geleitwort zum neuen Geraer Einwohnerbuch:"Ein neues Einwohnerbuch zu einer Zeit, da die monatlichen Ab- und Zuschreibungen in der Einwohnerstatistik die Zahl 3 000 übersteigen, mag zu Bedenken Anlaß geben, bleibt aber eine Notwendigkeit, die es ermöglicht, uns mit dem vielen Neuen vertraut zu machen.Fast 20 % unserer Einwohnerschaft sind Flüchtlinge, die ihre Heimat verloren haben und bei uns eine neue finden wollen. Trotzdem ist die Einwohnerzahl unserer Stadt nur unbeträchtlich gestiegen. Der Krieg und die Zeit haben eben schwere Lücken gerissen, und viele alte Geraer Namen finden wir nicht mehr in diesem Buch.Größer noch sind die Veränderungen, sehen wir die Berufsverzeich­nisse, die Branchen- und Firmenangaben durch. Hier werden die Folgen des Zusammenbruchs und der Beginn einer neuen sozialen Struktur deutlich. Noch hat mancher seinen alten Beruf genannt, der längst zu einem neuen überwechselte. Und wir erkennen nur an den ersten Anzeichen die Umstellung in unserer Industrie, das Hervor­treten der Textilindustrie, die Umschichtung in der Produktion, ihre Umstellung auf die Friedensarbeit, ihre Versuche zu neuen Wegen, aus der Not geboren und zu ihrer Bekämpfung geschaffen. Zahl­reicher als früher finden wir Berufsangaben auch bei den Frauen. Diese Entwicklung geht weiter.Die Herausgabe des Einwohnerbuches ist wie eine Atempause. Ein­einhalb Jahre geistiger Enttrümmerung sind vorüber. Eineinhalb Jahre Neuaufbau der Verwaltung, der Wirtschaft, von Handel und Hand­werk, eineinhalb Jahre Planung und Arbeit. Noch sind wir weit vom Ziel einer normalen Lebensweise in einem geeinten Deutschland ent­fernt. Aber wir haben wieder Grund zu hoffen, wenn wir zurück­blicken, was inzwischen schon erreicht wurde.Möge dies Buch deshalb nicht nur eine trockene Zusammenfassung von Namen und Anschriften sein, sondern Ausdruck eines Gefühls der Zusammengehörigkeit in einer Zeit bitterster deutscher Not, aber auch lautersten und stärksten Aufbauwillens."Die Rekonstrukion des Originalbuches war teilweise sehr aufwendig, da das damals verwendete Nachkriegspapier doch sehr im Mitleidenschaft gezogen war.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Unternehmen am Ende des "goldenen Zeitalters"
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Macht den Unternehmern Dampf, Klassenkampf!" Dieser Slogan einer kapitalismuskritischen Demonstration verweist unmissverständlich auf die äußerst schwierige Lage, in der sich Wirtschaft und Unternehmen zu Beginn der 1970er Jahre in der Bundesrepublik befanden. Doch nicht nur der politisch-kulturelle Einschnitt infolge von "1968" stellte sie vor ganz neue Herausforderungen. Wichtiger noch war das nun unausweichlich zu Tage tretende Ende des wirtschaftlichen Nachkriegsbooms, dem es mit neuen Strategien und Maßnahmen zu begegnen galt. Wie haben Unternehmen am Ende des "goldenen Zeitalters" (Eric Hobsbawm) reagiert? Welche Maßnahmen zur Neuausrichtung und Reorganisation erwiesen sich als erfolgreich? Und was veränderte sich im Zuge dieser Transformationen während der 1970er Jahre eigentlich? Die Unternehmen, einzelne Branchen, ganze Märkte oder gar die Struktur des gesamten Wirtschaftssystems? Der Band versammelt Beiträge aus der Unternehmens- und Wirtschaftsgeschichte und bilanziert damit erstmals den Stand dieser historischen Forschungen zu den 1970er Jahren. Neben empirischen Unternehmensfallstudien werden die Beziehungen zwischen Politik und Wirtschaft sowie der Wandel unternehmerischer Semantiken genauer unter die Lupe genommen. Studien zu Frankreich, Polen und der DDR kontrastieren die westdeutschen Befunde.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Strategische Frühaufklärung im österreichischen...
41,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Werk befasst sich mit dem Thema der strategischen Frühaufklärung, insbesondere in österreichischen Unternehmen des Luxusgütersegments. Zu Beginn wird auf den globalen Luxusgütermarkt näher eingegangen und ein Überblick der historischen Entwicklung der Luxusgüterindustrie gegeben. Die folgenden Kapitel beschäftigen sich mit dem Konzept sowie den Instrumenten der 1., 2. und 3. Generation strategischer Frühaufklärung. Aus aktuellem Anlass werden vergangene Krisen unterschiedlicher Branchen aufgezeigt und die Stärken sowie Schwächen der Risikofrüherkennung erörtert. Der Empirische Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Beantwortung der Forschungsfrage: Welches sind die Erfolgsfaktoren strategischer Frühaufklärung, um die Krisenresistenz österreichischer Unternehmen des Luxusgütersegmentes zu gewährleisten? . Dies wird mittels quantitativer Sozialforschung in Form von Experteninterviews gestützt. Das Forschungsgebiet wird auf nationale Klein- und Mittelbetriebe hauptsächlich traditioneller Handwerksbetriebe im österreichischen Luxussegment eingegrenzt.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Jugendliche und Mode
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Würzburg (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Unternehmen der Modebranche sind in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Sowohl Hersteller als auch der Handel, sehen sich einem verstärkten Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Die konjunkturelle Entwicklung bedingt zurückhaltendes Marktwachstum und zunehmende Marktsättigung. Ursachen hierfür sind unter anderem die Vielzahl national und global agierender Anbieter, ein zurückgehendes Aufkommen Jugendlicher aufgrund der demographischen Entwicklung wie auch preisbewusste Konsumenten, die immer auf der Suche nach Neuem sind. Geiz ist geil und Smart Shopping, also das Verlangen, Markenprodukte möglichst preiswert einzukaufen, wird zum Trend Jugendlicher. Die Jagd nach günstiger Designer- und Young-Fashion-Bekleidung hat sich inzwischen, trotz der Kaufkraft Jugendlicher, zu einer beliebten Sportart entwickelt. Zudem werden Produkt- und Produktinnovationszyklen immer kürzer, speziell im Bereich der modischen Bekleidung, die sich in gewisser Weise ständig selbst revolutioniert bzw. erneuern muss, um für die Zielgruppe attraktiv und kaufenswert zu bleiben. Somit intensivieren sich innerhalb der Modebranche die Konzentrationsprozesse und Wettbewerbsbedingungen.Ergänzt werden diese, aus marktspezifischen Gegebenheiten resultierenden Herausforderungen, durch einen grundlegenden Wertewandel, der sich inzwischen bei den Lebensumständen in der Zeit der Kindheit und der Jugendphase verstärkt. Dies führt unter anderem dazu, dass ein uneinheitliches Bild Jugendlicher, aufgrund sozial-ökonomischer Ungleichheit und einer Vielzahl an Lebensstilen, deutlich wird. Das Bild, das Medien häufig von jungen Frauen und Männern darstellen, weicht in vielen Fällen vom Tatsächlichen ab. Toll aussehen, Markenbekleidung und innovative Techniken, wie Handy oder E-Mail, aber auch die Orientierung an Ideellem wie Familie, Treue, Bildungsambitionen, positiver Einstellung gegenüber Konsum und Medien sowie Kommunikationsfreude, zeichnen das pragmatisch-hedonistische Wertekonzept Jugendlicher aus. Neben ihren Idolen und Vorbildern aus Unterhaltungsindustrie und Sport, zeigen sie auch Sinn für Traditionelles und Bewährtes und erfreuen sich in zunehmendem Maße sozialer Events und Erlebniskicks, die einen Ausgleich zum Alltag bilden. Die Rolle der jungen Generation wird als Trendsetter eines individuellen Wertekonzeptes bezeichnet und veranschaulicht zugleich eine Neuorientierung Jugendlicher. Grundsätzlich herrscht eine optimistische Einstellung hinsichtlich ihrer persönlichen Zukunft. Sie betreiben ein pragmatisches Monitoring, das es ihnen ermöglicht, Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren, um ihr eigenes Standing zu optimieren. Dies beginnt mittlerweile immer früher, was wiederum für Unternehmen zur Folge hat, dass sie ihre Zielgruppe in sehr jungen Jahren, also bereits vor Beginn der Jugendphase, ansprechen sowie eine zielgruppenspezifische Kommunikations- und Produktdiversifizierung vornehmen.Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, wird die Verteidigung des Marktanteils durch die Gewinnung und Pflege neuer und bestehender Kunden immer wichtiger. Diese Gegebenheiten und Veränderungen finden sich im Marketing der Unternehmen und Agenturen wieder. Angesichts zunehmender Sättigungserscheinungen und zunehmendem Wettbewerbsdruck auf zahlreichen Konsumgütermärkten, wie dem Modemarkt, gewinnen Strategien der Marktsegmentierung an Bedeutung. In Verbindung mit diesem generellen Segmentierungstrend tritt auch das Jugendsegment als ein in vielen Branchen noch vergleichsweise wenig bearbeiteter Teilmarkt ins Blickfeld anbietender Unternehmen.Faktoren...

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Verbraucherprivatrecht: ein Leitfaden ausgewähl...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschreibt vier Bereiche des Verbraucherprivatrechts. Dabei werden branchen- bzw. vertriebsformspezifische Ansatzpunkte des Verbraucherschutzes behandelt. Detailliert vorgestellt werden in dieser Arbeit Haustürwiderrufsgeschäfte und Fernabsatzverträge sowie der Verbrauchsgüterkauf und der Verbraucherkredit. Allen gemeinsam ist die Unabdingbarkeit zugunsten des Verbrauchers. Zu Beginn jedes Kapitels gibt es in der Regel eine Einführung auf das jeweilige Thema. Anschließend werden die Anwendungsbereiche und Ausnahmen erläutert. Hierbei werden dem Verbraucher wichtige Informationen zu den jeweiligen Situationen gegeben. Es wird außerdem aufgezeigt wie ein Vertrag geschlossen, widerrufen bzw. gekündigt wird und welche Rechte dem Verbraucher zustehen. Ferner wird in dieser Arbeit dargestellt, welche Informationspflichten seitens der Unternehmer zu erfüllen sind. Das Buch richtet sich an Wirtschaftswissenschaftler, Studierende sowie an interessierte Praktiker.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Corporate Blogs als Kommunikationstool
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Web 2.0 und hat eine neue Internet-Generation ins Leben gerufen - auch im Sinne der Kommunikation von Unternehmen. Eine Möglichkeit des Social Networking ist Corporate Blogging. Zu Beginn waren es die angloamerikanischen Unternehmen, die dieses Phänomen als Chance für Ihre Kommunikationspolitik entdeckt haben. Mittlerweile ist dieser Trend jedoch auch auf den deutschsprachigen Raum übergeschwappt und nimmt somit auch in Österreich seinen Lauf. Dieses Fachbuch beschäftigt sich mit Möglichkeiten von Corporate Blogging für österreichische Unternehmen. Die IT- und Tourismusbranche dienen als Fallbeispiele. Hierzu wurden ausgewählte Blogverantwortliche aus Unternehmen jener Branchen befragt, um anhand dieser Interviews die aktuelle Situation am österreichischen Markt darzustellen sowie die Möglichkeiten für Unternehmen im Bereich Corporate Blogging aufzuzeigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot