Angebote zu "Begriffs" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Strategie
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt zahlreiche Bücher zum strategischen Management. Der besondere Anspruch des Lehrbuches Strategie - entwickeln, umsetzen und optimieren ist es, die Problemlösungs- und Handlungskompetenz von Studenten bei der Auswahl und dem Einsatz der vorgestellten Methoden, Modelle und Instrumente im Bereich des strategischen Managements zu verbessern. Aus diesem Grund orientiert sich das Lehrbuch konsequent an der Unternehmenspraxis und gibt Handlungsempfehlungen entlang des strategischen Managementprozesses. Dabei werden unterschiedliche Branchen in die Betrachtung einbezogen, um den Nutzen und die Grenzen bei der Anwendung der Methoden zu erkennen und diese im jeweiligen Unternehmenskontext anzupassen.Es wird ein umfangreiches Methodenset vorgestellt, dessen Instrumente kontextabhängig zusammengestellt und eingesetzt werden müssen. Die theoretischen Grundlagen sind auf ein erforderliches Minimum konzentriert und durch Fallbeispiele, Fallstudien und Simulationen ergänzt, die ebenfalls zur Entwicklung von Urteilsvermögen und von Handlungskompetenz dienen.Jetzt neu erhalten Sie begleitend zum Lehrbuch einen 24-monatigen Access Code zu MyLab Strategie. Optimal ausgerichtet auf das Bachelorstudium ergänzt die begleitende Lernplattform den theoretischen Lehrstoff mit Fällen zur praktischen Anwendung und Prüfungsvorbereitung.WAS BIETET MYLAB STRATEGIE FÜR STUDIERENDE?- Den eText zum Lehrbuch- Generelle Fallinformationen mit den wichtigsten Schwerpunkten und Herausforderungen, die ein Student lösen muss- Umfangreiches Begleitmaterial zum Lösen des Falles.- Aufgaben und Musterlösungen- Begriffs- und Lerndefinitionen in Form von FlashcardsWAS BIETET MYLAB STRATEGIE FÜR DOZENTEN?Als Dozent stehen Ihnen exklusive Teaching Notes zu zusätzlichen Aufgaben, die für die Lehrveranstaltung bestimmt sind, zur Verfügung. Zudem finden sich in den Ressourcen Dozentenfolien und alle Abbildungen sowie Tabellen aus dem Buch für den begleitenden Einsatz in der Lehre.

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Outsourcing der betrieblichen Personalentwicklung
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,7, Universität zu Köln (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Die momentane Phase der Wirtschaftsgeschichte stellt aufgrund des zunehmenden internationalen Wettbewerbs die Unternehmungen vor neue Herausforderungen zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Die zu bewältigenden gegenwärtigen strategischen Anforderungen sind daher geprägt durch eine Steigerung der Kostenwirtschaftlichkeit, eine Verringerung der Reaktionszeit sowie eine verstärkte Kundenorientierung.Zur Umsetzung dieser Strategien bedarf es organisatorischer Innovationen: Eine geeignete Organisationsstruktur hat sich dabei zu einem strategischen Wettbewerbsvorteil entwickelt.Die gegenwärtigen Entwicklungen haben u.a. eine Analyse der Wertschöpfungskette zum Gegenstand. Durch eine Reduzierung der Wertschöpfung auf die essentiellen Bereiche der Unternehmung kann den neuen Anforderungen besser gerecht werden.Nach einer Zeit der Unternehmungszusammenschlüsse und Konglomeratbildung wurde Outsourcing im Rahmen der lean -Diskussion zunächst in der Automobilindustrie angewendet und weitete sich dann auch auf andere Branchen aus, wo insbesondere die Datenverarbeitung Gegenstand des Outsourcings war. Mittlerweile erstreckt sich die Outsourcing-Diskussion auf jede betriebliche Teilfunktion. In einer unter Betreuung des Organisationsseminars der Universität zu Köln durchgeführten empirischen Erhebung wurde festgestellt, daß die Hälfte der befragten Unternehmungen aufgrund des japanischen Vorbilds einen zunehmenden Bedarf an der Auslagerung betrieblicher Aktivitäten sieht. Somit erscheint es nicht abwegig, auch die betriebliche Personalentwicklung zum Gegenstand des Outsourcings zu machen.Gang der Untersuchung:Diese Arbeit soll einen Erklärungsansatz liefern, inwiefern es aus strategischen und organisatorischen Überlesungen sinnvoll erscheint, diesen Schritt zu gehen oder ob aufgrund der gestiegenen strategischen und organisatorischen Anforderungen das Outsourcing der betrieblichen Personalentwicklung einen Wettbewerbsnachteil impliziert. Es wird dabei eine hinreichend große Unternehmung mit einer eigenen betrieblichen Personalentwicklung unterstellt, der sich das Problem des Outsourcings dieses Teilbereichs auch tatsächlich stellt.Im Anschluss an diese Einleitung kommt es in Kapitel 2.1 zu einer Definition und Erläuterung des Outsourcing-Begriffs. Hinsichtlich der methodischen Unterstützung des Outsourcings werden unter Kapitel 2.2 die in der Literatur oft angeführten kostenrechnerischen Ansätze nach Männel sowie die Transaktionskostentheorie vorgestellt, die aber u.a. aufgrund zu rigider Annahmen und der Nichtberücksichtigung organisatorischer Konsequenzen nicht weiter zu verfolgen sind.In Kapitel 3 und 4 kommt es daher zu einer Generierung eines auf organisatorischen und strategischen Überlegungen basierenden Entscheidungsmodells.In Kapitel 3 werden die organisatorischen Aspekte näher betrachtet. Bestimmte Gründe und Ursachen des Outsourcings lassen sich der Koordinations- und Motivationsdimension des organisatorischen Gestaltungskonzepts nach Frese zuordnen, das daher in Kapitel 3-1 zunächst vorgestellt und in einem weiteren Schritt unter Kapitel 3.2 auf das Outsourcing angewendet werden soll. Zu klären ist dabei insbesondere, ob aus organisatorischen Gründen mit einer Reduzierung der Komplexität und einer verbesserten Ressourceneffizienz zu rechnen ist.Kapitel 4 hat die strategischen Überlegungen zum Gegenstand: Nach einer allgemeinen Darstellung des Strategie-Begriffs in Kapitel 4.1 werden die Konsequenzen für das Outsourcing aus zwei Sichtweisen analysiert: Einmal wird in Kapitel 4.2 auf den marktorientierten Ansatz nach Porter eingegangen, zum anderen wird der ressourcenbasierte Ansatz unter Kapitel 4.3 näher erläutert. Dass diese Ko...

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Die kundenindividuelle Produktion. Eine systema...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2.0, Universität des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Losgröße 1 - dieser Begriff wird in letzter Zeit immer häufiger diskutiert, doch was genau steckt dahinter? Welche unterschiedlichen Aspekte beschreibt dieses Konzept in verschiedenen Branchen und wie unterscheidet sich der Begriff nach der Art der Produkte? Welche Branchen setzen dieses Konzept ein und welche Besonderheiten ergeben sich dabei?Das Ziel der Seminararbeit ist die Beantwortung der benannten Forschungsfragen sowie die Aufarbeitung des Konzepts der Losgröße 1 in Verbindung mit Industrie 4.0. Ein besseres Verständnis des Begriffs als auch ein allgemeiner Überblick der kundenindividuellen Produktion in verschiedenen Branchen soll nach Ende der Seminararbeit gegeben sein. Vor allem sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Produktionsart, je nach Art des Produkts, aufgezeigt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Strategie entwickeln, umsetzen und optimieren
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt zahlreiche Bücher zum strategischen Management. Der besondere Anspruch des Lehrbuches Strategie - entwickeln, umsetzen und optimieren ist es, die Problemlösungs- und Handlungskompetenz von Studenten bei der Auswahl und dem Einsatz der vorgestellten Methoden, Modelle und Instrumente im Bereich des strategischen Managements zu verbessern. Aus diesem Grund orientiert sich das Lehrbuch konsequent an der Unternehmenspraxis und gibt Handlungsempfehlungen entlang des strategischen Managementprozesses. Dabei werden unterschiedliche Branchen in die Betrachtung einbezogen, um den Nutzen und die Grenzen bei der Anwendung der Methoden zu erkennen und diese im jeweiligen Unternehmenskontext anzupassen.Es wird ein umfangreiches Methodenset vorgestellt, dessen Instrumente kontextabhängig zusammengestellt und eingesetzt werden müssen. Die theoretischen Grundlagen sind auf ein erforderliches Minimum konzentriert und durch Fallbeispiele, Fallstudien und Simulationen ergänzt, die ebenfalls zur Entwicklung von Urteilsvermögen und von Handlungskompetenz dienen.Jetzt neu erhalten Sie begleitend zum Lehrbuch einen 24-monatigen Access Code zu MyLab Strategie. Optimal ausgerichtet auf das Bachelorstudium ergänzt die begleitende Lernplattform den theoretischen Lehrstoff mit Fällen zur praktischen Anwendung und Prüfungsvorbereitung.WAS BIETET MYLAB STRATEGIE FÜR STUDIERENDE?- Den eText zum Lehrbuch- Generelle Fallinformationen mit den wichtigsten Schwerpunkten und Herausforderungen, die ein Student lösen muss- Umfangreiches Begleitmaterial zum Lösen des Falles.- Aufgaben und Musterlösungen- Begriffs- und Lerndefinitionen in Form von FlashcardsWAS BIETET MYLAB STRATEGIE FÜR DOZENTEN?Als Dozent stehen Ihnen exklusive Teaching Notes zu zusätzlichen Aufgaben, die für die Lehrveranstaltung bestimmt sind, zur Verfügung. Zudem finden sich in den Ressourcen Dozentenfolien und alle Abbildungen sowie Tabellen aus dem Buch für den begleitenden Einsatz in der Lehre.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Luxus als Distinktionsstrategie
52,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beleuchtet den schillernden Begriff "Luxus" und seine verschiedenen Ausprägungen in der Modebranche aus unterschiedlichen Blickwinkeln. In 27 Beiträgen verknüpft es wissenschaftliche Analysen mit einem Überblick zu aktuellen Trends auf dem Luxusgütermarkt und den konkreten Anwendungen der Markenkommunikation im Luxussegment. Zunächst untersuchen die Autoren die Geschichte des Begriffs und die Bedeutung des Luxus in Kunst, Medien und Gesellschaft. Grundlage hierfür ist die historische Tradition des Luxusbegriffs, die bis in die Antike zurückreicht. Im zweiten Teil nehmen Vertreter der Medien-, Consulting- und Luxusbranche aus Europa und Asien in Interviews ausführlich Stellung zur Bedeutung von Luxus und Lebensstil für Konsumenten. Neben der Vermarktung von Luxusprodukten über Labels, Blogs, Online-Shops oder Premium-Kaufhäuser heben sie dabei aber auch ihre Bedeutung als Vermögensanlage heraus. So entsteht ein differenziertes Bild der aktuellen Trends auf dem Markt für Luxusgüter. Praktische Aspekte der Luxuskommunikation in Beratung, Strategie und operativer Anwendung stehen im Mittelpunkt des dritten Teils des Werkes. Der vierte und letzte Teil beschäftigt sich mit dem Phänomen der Digitalisierung und der Frage, wie diese für die Luxusmarkeninszenierung genutzt werden kann Die Beiträge zeigen anhand von Beispielen aus verschiedenen Branchen, wie erfolgreiche PR und Werbung im Luxussegment gestaltet werden kann. Im Mittelpunkt stehen konkrete Absatzstrategien und Kommunikationsmaßnahmen aus Marketingsicht und die Frage, mit welchen Medien die Endkonsumenten am ehesten erreicht werden. Die Autoren setzen sich auch mit digitaler Modekommunikation auseinander und fragen, wie sie für die Luxusmarkeninszenierung genutzt werden kann. Das Buch richtet sich an Marketingfachkräfte aus der Modebranche und anderen Luxussegmenten der Konsumgüterindustrie.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Luxus als Distinktionsstrategie
77,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beleuchtet den schillernden Begriff „Luxus“ und seine verschiedenen Ausprägungen in der Modebranche aus unterschiedlichen Blickwinkeln. In 27 Beiträgen verknüpft es wissenschaftliche Analysen mit einem Überblick zu aktuellen Trends auf dem Luxusgütermarkt und den konkreten Anwendungen der Markenkommunikation im Luxussegment. Zunächst untersuchen die Autoren die Geschichte des Begriffs und die Bedeutung des Luxus in Kunst, Medien und Gesellschaft. Grundlage hierfür ist die historische Tradition des Luxusbegriffs, die bis in die Antike zurückreicht. Im zweiten Teil nehmen Vertreter der Medien-, Consulting- und Luxusbranche aus Europa und Asien in Interviews ausführlich Stellung zur Bedeutung von Luxus und Lebensstil für Konsumenten. Neben der Vermarktung von Luxusprodukten über Labels, Blogs, Online-Shops oder Premium-Kaufhäuser heben sie dabei aber auch ihre Bedeutung als Vermögensanlage heraus. So entsteht ein differenziertes Bild der aktuellen Trends auf dem Markt für Luxusgüter. Praktische Aspekte der Luxuskommunikation in Beratung, Strategie und operativer Anwendung stehen im Mittelpunkt des dritten Teils des Werkes. Der vierte und letzte Teil beschäftigt sich mit dem Phänomen der Digitalisierung und der Frage, wie diese für die Luxusmarkeninszenierung genutzt werden kann Die Beiträge zeigen anhand von Beispielen aus verschiedenen Branchen, wie erfolgreiche PR und Werbung im Luxussegment gestaltet werden kann. Im Mittelpunkt stehen konkrete Absatzstrategien und Kommunikationsmassnahmen aus Marketingsicht und die Frage, mit welchen Medien die Endkonsumenten am ehesten erreicht werden. Die Autoren setzen sich auch mit digitaler Modekommunikation auseinander und fragen, wie sie für die Luxusmarkeninszenierung genutzt werden kann. Das Buch richtet sich an Marketingfachkräfte aus der Modebranche und anderen Luxussegmenten der Konsumgüterindustrie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Nutzen- und Kostenanalyse der Building Informat...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Baubetriebswesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Baubranche hängt schon seit Längerem der Ruf an neue Technologien nur äusserst zurückhaltend aufzunehmen und stattdessen eher auf alten Strukturen zu verharren. Eine Betrachtung des Produktivitätsindex der letzten Jahrzehnte zeigt des Weiteren, dass sich die Leistungsfähigkeit in der Baubranche im Gegensatz zu anderen Branchen nur äusserst sparsam weiterentwickelt hat. Ungeachtet der Gründe für die vorgenannten Beobachtungen, wurde und wird viel Energie aufgebracht, um diesen Umstand zu ändern. Ein Schlagwort, das in diesem Zusammenhang sowohl in der Planung und Ausführung als auch in der Bewirtschaftung von Gebäuden zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist das Building Information Modeling (BIM). Viele erhoffen sich, mit der vollständigen Umsetzung dieser Methode eine Antwort auf diverse Fragestellungen der Baubranche gefunden zu haben. Eine Antwort, mit der man auch den immer weiter steigenden Anforderungen des Baugeschäfts begegnen kann. Während jedoch in manchen Bereichen der Baubranche die Euphorie gross ist und Rufe nach Innovation und für das Aufbrechen alter Strukturen laut werden, so gibt es auch einige skeptische und zweifelnde Stimmen. Aufgrund unterschiedlicher Interessenshintergründe der Beteiligten sowie, nicht zuletzt hervorgerufen durch verschiedenste und teils voneinander abweichende Definitionen des Begriffs BIM, existiert eine Vielzahl von Meinungen und Ansichten, die einen Überblick auf das Thema äusserst schwierig machen. Eine Folge dessen ist die Verunsicherung von Bau- und Planungsunternehmen in eine Einführung von BIM zu investieren. Neben der Frage, ob die Technologie schon ausgereift und die Zeit schon gekommen ist um diese einzusetzen, muss sich jedoch auch mit der Frage auseinandergesetzt werden, ob mit ihrem Einsatz ein wirtschaftlicher Nutzen für die individuellen eigenen Projekte und Zwecke im Unternehmen erzielt werden kann. Eine Beantwortung der Frage in welchen Bereichen eine BIM-Einführung Veränderungen fordert (z.B. Vertragswesen, Kommunikation, veränderte Arbeitsabläufe, Zuständigkeitsbereiche, etc.), ist dabei ebenso interessant, wie die Frage in welcher Form diese Veränderungen gezielt dargestellt und bewertet werden können. Für jeden neuen Anwender der Methode ist zudem interessant, welcher Aufwand mit der Implementierung von BIM verbunden ist und ob sich dieser monetär darstellen lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Nutzen- und Kostenanalyse der Building Informat...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Baubetriebswesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Baubranche hängt schon seit Längerem der Ruf an neue Technologien nur äusserst zurückhaltend aufzunehmen und stattdessen eher auf alten Strukturen zu verharren. Eine Betrachtung des Produktivitätsindex der letzten Jahrzehnte zeigt des Weiteren, dass sich die Leistungsfähigkeit in der Baubranche im Gegensatz zu anderen Branchen nur äusserst sparsam weiterentwickelt hat. Ungeachtet der Gründe für die vorgenannten Beobachtungen, wurde und wird viel Energie aufgebracht, um diesen Umstand zu ändern. Ein Schlagwort, das in diesem Zusammenhang sowohl in der Planung und Ausführung als auch in der Bewirtschaftung von Gebäuden zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist das Building Information Modeling (BIM). Viele erhoffen sich, mit der vollständigen Umsetzung dieser Methode eine Antwort auf diverse Fragestellungen der Baubranche gefunden zu haben. Eine Antwort, mit der man auch den immer weiter steigenden Anforderungen des Baugeschäfts begegnen kann. Während jedoch in manchen Bereichen der Baubranche die Euphorie gross ist und Rufe nach Innovation und für das Aufbrechen alter Strukturen laut werden, so gibt es auch einige skeptische und zweifelnde Stimmen. Aufgrund unterschiedlicher Interessenshintergründe der Beteiligten sowie, nicht zuletzt hervorgerufen durch verschiedenste und teils voneinander abweichende Definitionen des Begriffs BIM, existiert eine Vielzahl von Meinungen und Ansichten, die einen Überblick auf das Thema äusserst schwierig machen. Eine Folge dessen ist die Verunsicherung von Bau- und Planungsunternehmen in eine Einführung von BIM zu investieren. Neben der Frage, ob die Technologie schon ausgereift und die Zeit schon gekommen ist um diese einzusetzen, muss sich jedoch auch mit der Frage auseinandergesetzt werden, ob mit ihrem Einsatz ein wirtschaftlicher Nutzen für die individuellen eigenen Projekte und Zwecke im Unternehmen erzielt werden kann. Eine Beantwortung der Frage in welchen Bereichen eine BIM-Einführung Veränderungen fordert (z.B. Vertragswesen, Kommunikation, veränderte Arbeitsabläufe, Zuständigkeitsbereiche, etc.), ist dabei ebenso interessant, wie die Frage in welcher Form diese Veränderungen gezielt dargestellt und bewertet werden können. Für jeden neuen Anwender der Methode ist zudem interessant, welcher Aufwand mit der Implementierung von BIM verbunden ist und ob sich dieser monetär darstellen lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines Leitfaden zur Entwicklung ein...
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Ende der 80er Jahre verfügen Unternehmen zunehmend über ein heterogenes und dezentralisiertes IT-Umfeld, dessen Vorteile wie Schnelligkeit und Ausfallsicherheit bezüglich der Prozessverarbeitung aber auch neuen Problemstellungen wie redundanter Datenhaltung, Datensynchronisation und Prozessintegration gegenüber standen. In der Softwareentwicklung spiegelte sich dies in neuen Abstraktionen wie Sockets, Remote Procedure/Function Calls (RPC/RFC) und CORBA zur Verteilung einer Anwendung auf heterogener IT-Umgebung wider. Es entstand eine Vielzahl von Schnittstellen, die einen hohen Realisierungs- und Wartungsaufwand erforderten. Anstatt weiterhin aufwendige Punkt-zu-Punkt-Lösungen zu entwickeln, ging der Trend zu MOM (Message Oriented Middleware), bei der Daten in Pakete gepackt und als Nachrichten an eine Middleware übergeben werden. Um generische Aufgaben in einer MOM zentral zu realisieren, wurden Message Broker zur Verwaltung und zum Versand von Nachrichten eingesetzt, wodurch die Anbindung eines gegebenen Systems durch die einmalige Anbindung an einen solchen Präsentationshub durch einen Adapter gelöst werden konnte. Der Datenaustausch zwischen Unternehmen wurde auf Basis von VANs (Value Added Network) implementiert, mit anderen Worten, jedes Unternehmen musste ein Gateway (das der Spezifikation des VAN entsprach) implementieren. Es bildeten sich branchen- und länderspezifische Standards wie EDI (Electronic Data Interface) oder auf UN-Ebene EDIFACT heraus. Mit Einzug der Internettechnologie in die Unternehmenswelt entstanden vielversprechende Möglichkeiten zur Entwicklung generischer Plattformen und Produkte (wie J2EE oder DCOM/.NET), die den Datenaustausch über die TCP/IP Infrastruktur des Internets abzuwickeln vermochten. Auch heute noch sind serviceorientierte Architekturen im Zusammenhang mit Web-Services sowohl in der Managerwelt als auch in der IT-Welt ein ausgesprochenes Hype-Thema, was unter anderem auch an der Unschärfe des Begriffs 'SOA' liegen dürfte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot